Presseinformation vom 24.08.2016

PRESSEMITTEILUNG ALS PDF-DOWNLOAD

Berlin, 24.08.2016

Berlin feiert seine Historie: Dieses Wochenende mit großem Open Air-Theaterspektakel im Nikolaiviertel, dem Gründungsort: Die 4. Berliner Nikolaifestspiele laden ein. Eintritt kostenlos.

Highlights sind u.a.: der Steamroadster vom Abacus Theater und Spreefahrten auf der Goldenen Yacht aus dem 17. Jahrhundert – kostenlos, aber Plätze begrenzt

Einmal im Jahr – immer am letzten Augustwochenende – feiert Berlin an seinem Gründungsort im Nikolaiviertel mit einem großen historischen Open Air- Theaterspektakel seine Entstehungsgeschichte. Mit vielen Berliner Theater- und Impro-Schauspielern in historischen Kostümen. vielen Gewandeten und historischen Attraktionen, wie z.B. erstmals einem Segelschiff aus dem 17. Jahrhundert. Es gibt einen großen historischen Markt um die Nikolaikirche, einen Steampunk-Markt im Jules Verne-Stil um die Kirche herum und im ganzen Viertel Handwerksaktionsstände, z.B. mit Schmied, Drechsler, Steinmetz, Töpfer, Lederer, Buchbinder, Korbflechter, Papierschöpfer u.v.a..

Zwei Tage lang – 27. und 28. August, jeweils von 12 bis 20 Uhr – werden in Berlins größtem „lebenden“ Freilichtmuseum auf über 50.000 qm und bei freiem Eintritt aus verschiedenen Jahrhunderten markante historische Ereignisse aus der Entstehungsgeschichte Berlins an Originalschauplätzen von Schauspielern wieder zum Leben erweckt.

Ziel ist es, die Geschichte Berlins von der Gründung 1237 bis zur Hauptstadtwerdung 1877 auf sehr unterhaltsame Weise, z.T. auch fiktional, mit Hilfe von Schauspielkunst einem breiten Publikum erlebbar zu machen. Auch die Steampunk-Bewegung, die vor allem junge Leute mit Kostümen und Technik- Apparaturen aus der Jules Verne-Zeit begeistert, ist in großem Umfang mit vertreten.

Wenn die Uhr zum 12. Mal schlägt beginnt das Spektakel: 1200 – Die ersten Siedler entdecken Berlin.

Pünktlich um 12:37 Uhr – orientiert an der Gründung Berlins um 1237 – folgt dann die offizielle Eröffnung vor dem Reiterdenkmal des Heiligen Georg am Spreeufer.

Um 13 Uhr und zu jeder vollen Stunde kreuzt das historische Segelschiff vor dem Nikolaiviertel auf der Spree. Ein Schiff aus dem 17. Jahrhundert mit historischem Bezug zur Geschichte Berlins und des Nikolaiviertels.

Wer auf dem historischen Segelschiff mitfahren möchte, meldet sich am Nikolaiviertel- Infostand am Reiterdenkmal des Heiligen Georg. Die Mitfahrt ist kostenlos, das Platzangebot ist jedoch begrenzt, frühes Kommen ist von Vorteil. Martina Sprockhoff, 1. Vorsitzende des veranstaltenden Nikolaiviertel e.V. freut sich besonders auch auf dieses Schiff: „Es ist ein original-historischer Nachbau der „Goldenen Yacht“ des Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm aus dem Jahr 1678/79 und eines der diesjährigen Highlights unseres Geschichtsspektakels.“

Zur Familie der Kurfürsten und Herzoge von Preußen besteht eine enge historische Verbindung mit dem Nikolaiviertel.

Der Großvater des Großen Kurfürsten, Kurfürst Johann Sigismund, floh anno 1619 vor einer Erscheinung der „Weißen Frau“ im Berliner Schloss in das Nikolaiviertel. Das dortige Haus wird seitdem Kurfürstenhaus genannt und hat an seiner Fassade auch eine Statue der Ehefrau von Kurfürst Sigismund, Anna von Preußen.

Im ganzen Nikolaiviertel wird diese Historie Berlins durch die Nikolaifestspiele wiederbelebt.

Ein fester Bestandteil des unterhaltsamen Geschichts-Infotainments ist die Steampunk-Bewegung. Die historische Stilrichtung im Sinne Jules Vernes widmet sich dem 19. Jahrhundert und erzählt mit Phantasie und Kreativität Geschichten von Abenteuerlust, verbunden mit der Ästhetik des viktorianischen Zeitalters.

Organisiert vom Aethercircus Steampunkfestival aus Stade bei Hamburg gibt es einen großen Steampunkmarkt rund um die Nikolaikirche.

Zu den Steampunk Attraktionen zählen:

Der Steamroadster
Eine Neuheit unter den Steampunkmaschinen, gesteuert von Schauspielern des niederländischen Abacus Theaters.

Vadim Voitekhovitch
Der Steampunk-Künstler stellt seine spektakulärsten Steampunkbilder aus.

Drachenflug
Die deutsche Steampunk-Band verführt mit einzigartigen Instrumenten zu einer Reise in eine neue Welt. Schreibmaschinen klackern und Rotoren flattern zu Swing und Folk – von romantischen Balladen bis hin zu tanzbarem Reggae

Die Steampunk Modenschau
Eine Modenschau, die zu Anfang mit dem ungewöhnlichen Steampunk-Look der Models begeistert und am Ende den historischen Vergleich zieht.

4. Berliner Nikolai-Festspiele: Samstag, 27.08.2016, 12 bis 20 Uhr und Sonntag, 28.08.2016, 12 bis 20 Uhr

Weitere Informationen finden Sie unter www.nikolaifestspiele.de

PRESSEMITTEILUNG ALS PDF-DOWNLOAD

 

Comments are closed.

Fatal error: Uncaught wfWAFStorageFileException: Unable to save temporary file for atomic writing. in /kunden/302648_13465/nikolaifestspiele/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php:29 Stack trace: #0 /kunden/302648_13465/nikolaifestspiele/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php(567): wfWAFStorageFile::atomicFilePutContents('/kunden/302648_...', '<?php exit('Acc...') #1 [internal function]: wfWAFStorageFile->saveConfig() #2 {main} thrown in /kunden/302648_13465/nikolaifestspiele/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php on line 29